Kevin Müri

Liestal trifft im Swiss Cup auf die GC Zürich Wildcats (NLB)!

Die Challenge ist perfekt. Liestal Basket 44 hat das 1/32-Finale gegen Winterthur (1.Liga) überstanden und bekommt es nun mit GC Zürich aus der NLB zu tun.
Das mit Spannung erwartete Cup-Spiel findet zuhause in der Woche vom 9.Oktober 2019 statt! Weitere Infos folgen.

Die Swisscup-Auslosungen fürs 1/16-Finale haben folgende Spiel-Paarungen ergeben:

RPM Pallacanestro Mendrisiotto NL1 Men - Lugano Tigers SB League
BC Alte Kanti Aarau NL1 Men - Starwings Basket SB League
CVJM Basketball Frauenfeld RL Men - SAM Basket Massagno SB League
BC Bären Kleinbasel NLB Men - Swiss Central Basketball SB League
BC Arlesheim NL1 Men - Goldcoast Wallabies NLB Men
Liestal Basket 44 RL Men - GC Zürich Wildcats NLB Men
Val-de-Ruz Basket NL1 Men - BBC Monthey-Chablais SB League
Veyrier-Salève BC RL Men - Lions de Genève SB League
Meyrin Basket NLB Men - Union Neuchâtel Basket SB League
Marly Basket RL Men - BC Boncourt SB League
Sion Basket NLB Men - Vevey Riviera Basket SB League
Villars Basket NLB Men - Pully Lausanne Foxes SB League
Morges-Saint-Prex Red Devils NLB Men - BBC Nyon SB League
Etoile Sportive Vernier RL Men - Blonay Basket NL1 Men
BBC Collombey-Muraz NL1 Men


Fribourg Olympic ist direkt für die Achtelfinale qualifiziert.
Wenn sich Saint-Jean Basket (RL Men) gegen Martigny Basket (NL1 Men) qualifiziert, spielen sie zu Hause.

Ausstehendes Spiel im 1/32-Final:
SWB - GD - 25. September 2019
Gewinner Saint-Jean Basket (RL Men)-  Martigny Basket (NL1 Men)

Winti zuhause ein Bein gestellt! LB44 Herren weiter im Swisscup!

Liestal Basket 44 schafft im 1/32-Final die kleine Cup-Sensation und schlägt Winti mit 99:70.  Damit eliminieren die 2.Ligisten um Headcoach Marko Simic den 1.Ligisten Winterthur.

Beide Teams spielten einen attraktiven Basketball und dem Publikum hat die Show im Gitterli gefallen. 

Die Auslosung fürs 1/16-Finale findet am 25.September statt. Das 1/16-Final findet voraussichtlich am 9.Oktober statt. 

Toller Basketball-Auftritt mit viel Publikum am Stadtfest - DANKE!

Was für ein Stadtfest!!! Am Pickup Game, 3X3-Turnier und am Allstar-Game herrschte hervorragende Stimmung und das Wetter spielte mit. Sehr viele Zuschauer verfolgten das Geschehen auf dem Outdoor Court!

Wir gratulieren den Streetboys (U13) und der Börek-Gang (U11) zum Gewinn des Jugend 3X3-Turniers. Ebenfalls gratulieren wir dem Team "Golden Steak Warriors" zum Gewinn des Herren-Turniers. Im Finale setzten sich Fubi, Vinu, Jonas und Joe gegen die Fuegos aus Bern mit 12:11 durch.

Hier gibt es alle Bilder zum Basketball-Auftritt am Stadtfest: https://flic.kr/s/aHsmGV6ybD

Bald folgt auch noch ein Highlight-Video.

Traumlos für LB44 in der ersten Swiss Cup Runde - Winti zu Gast im Gitterli

Die 2.Liga Herren um Cheftrainer Marko Simic nehmen dieses Jahr am Schweizer Cup teil. Im 1/32-Final treffen die Regiomeister des Basketball Verbands Nordwestschweiz auf den BC Winterthur.
Das Event-Spiel findet am Freitag, 20.September um 20:15 in der Gitterli Halle in Liestal statt. Der Verein lädt alle Mitglieder zu diesem Cup-Spektakel ein. Erscheint zahlreich und unterstützt unser Heim-Team!

Noch vor 2 Jahren spielte der BC Winterthur mit den Herren in der NLA. Obwohl die Winterthurer letztes Jahr in der NLB eine solide Leistung ablieferten, entschieden sich die Nordostschweizer Ende Saison für den Abstieg in die 1.Liga National. Bekommen es die Liestaler Herren also mit einer mit Talenten gespickten "NLB-Mannschaft" zu tun? In den Reihen figuriert jedenfalls der ehemalige US-Profi-Spieler Jeremy Robinson, der bereits am Stedtli Basket mit hervorragenden Leistungen für viel 3X3-Wirbel sorgte.  Die Liestaler müssen sich allerdings nicht verstecken und haben vergangene Saison mit dem Gewinn der BVN-Meisterschaft eindeutig bewiesen, dass sie ebenfalls ein ernstzunehemnder Gegner sind... und der Cup hat bekanntlich eigene Gesetze.

Mit dem BC Winterthur kommt ein Verein nach Liestal, der es in den letzten Jahren erfolgreich geschafft hat, den nationalen Basketball aufzumischen. Die Damenabteilung mit dem NLA Team an der Spitze schrieb jüngst gar Schweizer Basket-Geschichte und zwar mit dem zweimaligen Gewinn des Schweizer Cups. Bei den Herren dürfte der BC Winterthur in der 1.Liga National der grosse Liga-Favorit sein. Doch vorerst geht es um den Cup.

Der Reiz am Schweizer Cup besteht darin, dass nicht alltägliche Partien über Stärkeklassen hinweg zu Stande kommen. Liestal - Winterthur passt da als Begegnung perfekt ins Schema und dürfte eine interessante Angelegenheit für
alle Beteiligten werden.

 

1/32-Final Schweizer Cup

Liestal Basket 44 - BC Winterthur
Freitag, 20.September 2019
Ballonhalle Gitterli, 20:15 Uhr
Türöffnung: 19:15 Uhr

Pickup Game, Allstar Game und 3X3-Turnier am Stadtfest (Fr,6.9/Sa,7.9)

Eine tolle Bühne für den Basketball am Stadtfest Liestal - Mir mache mit!

30 Jahre ist es her als in Liestal das letzte Mal ein Stadtfest gefeiert wurde. Vom 6. bis 8. September 2019 geht das nächste "Stadtfescht" in der Baselbieter Hauptstadt über die Bühne. Die Sportaktivitäten finden auf dem Florhof-Areal statt, direkt neben dem Bücheli-Center (Manor). Der grossflächige Schotter-Platz wird am Stadtfest zu einer Sport-Oase. Basketball soll unter den vielen vertretenen Sportarten auch dabei sein und natürlich auffallen. Das Stadtfest bietet unserem Verein eine sensationelle Gelegenheit, uns von der besten Seite mit unserer attraktiven Sportart zu präsentieren. Der ganze Verein soll sich am Stadtfest zeigen! Die Basketball-Aktivitäten fokussieren sich am dreitägigen Stadtfest auf den Freitag, den 6.September, und Samstag, den 7.September. Am Sonntag finden keine Basketball-Aktivitäten statt. So gestaltet sich das Basketball-Programm:
_

PICKUP GAME - FR, 6.9. 21:30 - 23:00 Uhr
Am Freitag (6.9.) findet zwischen 21:30 und 23:00 Uhr ein Pickup-Game statt, wo Basketballerinnen und Basketballer jeglichen Alters und Niveaus, spontan am 5-vs-5-Spiel auf dem Fullcourt teilnehmen können. Wer Interesse hat am Pickup-Game mitzuspielen soll sich bei uns melden. (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Es handelt sich um eine coole Night-Session am Opening Evening mit Sound, Flutlicht und Zuschauertribüne. Es wird easy&chillig gespielt, so wie auf dem Gymliestal-Outdoor-Platz in den Sommerferien. Alle Spielerinnen und Spieler sollen zum Spielen kommen und der Spass steht im Vordergrund.
_

3X3 STADTFEST TURNIER - SA, 7.9. 14:00 - 19:00 Uhr
Am Samstag (7.9.) findet zwischen 14 und 19 Uhr das 3X3-Stadtfest-Turnier unter dem Patronat von 3X3 Basketball Liestal statt, und zwar in den Kategorien U11/U13, Damen und Herren. Auf Korbjagd gehen die Teams teilweise in der Sportarena, aber auch in der Sporthalle Kaserne. Interessierte Teams können sich bis zum 3.September auf www.3x3liestal.com für das Turnier anmelden. Gespielt wird auf einem regulären Half-Court (15x14m). Es wäre toll, wenn möglichst viele Liestaler am 3X3 Turnier teilnehmen würden.

Anmeldeformular U11/U13
Anmeldeformular Damen
Anmeldeformular Herren
__


LB44 ALLSTAR GAME - SA, 7.9. 20:10 - 21:10 Uhr
Am Samstag-Abend (7.9.) findet das LB44 Allstar Game zwichen 20:10 und 21:10 Uhr statt. Zwei Allstar-Teams mit Spielerinnen und Spielern von LB44 treten in einem Freundschaftsspiel gegeneinander an. Die Spieler/Innen werden bis zum 3.September 2019, von den Coaches selektioniert. Pro Team stehen eine gewisse Anzahl an Spots zur Verfügung. Zu diesem Spiel laden wir Freunde und Bekannte ein. Auf der Tribüne haben bis zu 180 Personen Platz. Auch am Samstag-Abend wird das Feld mit Flut-Licht beleuchtet.
__

An dieser Stelle rufen wir alle Vereinsmitglieder auf möglichst aktiv am Stadtfest teilzunehmen, mitzuhelfen oder vorbeizukommen.
Das Stadtfest soll für uns zu einem Outdoor-Basketball-Spektakel werden!

Hier könnt ihr das PDF mit dem Basketball Stadtfest Overview herunterladen (PDF)
In der Sporthalle Kaserne stehen Garderoben zur Verfügung. Bei schlechtem Wetter finden alle Sportaktivitäten in der Sporthalle Kaserne statt.

 

Salate und Kuchen für die GV am Freitag, 21.Juni!

Liebe Vereinsmitglieder,

Diesen Freitag findet die 17.ordentliche GV von Liestal Basket 44 statt.

19:30 Uhr (Türöffnung um 19:00 Uhr), Ballonhalle Gitterli in Liestal.
Wir würden uns sehr über eure Teilnahme freuen.

Nach der GV findet vor der Halle das alljährliche Grillfest statt. Wir würden uns auch dieses Jahr über eure Mithilfe zum Gelingen
des Events freuen. Wir benötigen noch Salate und Kuchen.  Die Getränke und Grilladen werden auch dieses Jahr vom Verein offeriert.

Herzlichen Dank!

Starke Konkurrenz am Final EAST, CSJ-Viertelfinals demnächst!

MU13 - Halbfinale FINAL EAST
LUGANO ELITE - Liestal Basket 44 1 U13 79:36
MU13 - 3/4.Platz-Spiel FINAL EAST
Liestal Basket 44 1 U13 - SAV 2006 39:52

Rangliste:
1. LUGANO ELITE
2. GC Zürich
3. SAV 2006
4. Liestal Basket 44
 
Alle Teams sind fürs Swissbasketball Viertelfinal qualifiziert.
Liestal Basket 44 spielt im U13 ein Hin-/Rückspiel gegen Bernex Basket (Rang 1 im COBB) 
 
Schweizermeisterschaft Viertelfinal-Hinspiel U13
Sonntag, 19.Mai - 15:00 Uhr, Gitterli
Liestal Basket 44 vs Bernex 
 
Schweizermeisterschaft Viertelfinal-Rückspiel U13
Samstag, 25.Mai - 13:30 Uhr, Salle Omnisports de Vailly
Bernex vs Liestal Basket 44
 
Wichtige Info: Am 18./19.Mai finden auch die BVN Final Four-Spiele statt.
____
 
DU17 - Halbfinale FINAL EAST
CASSARATE U17 - Liestal Basket 44 DU17I 103:36
DU17 - 3/4.Platz-Spiel FINAL EAST
BC Winterthur DU17I - Liestal Basket 44 DU17I 47:43
 
Rangliste:
1. CASSARATE
2. Riva
3. BC Winterthur
4. Liestal Basket 44
 
Alle Teams sind fürs Swissbasketball Viertelfinal qualifiziert.
Liestal Basket 44 spielt im DU17 ein Hin-/Rückspiel gegen Lancy PLO Basket (Rang 1 im COBB) 
 
 
Schweizermeisterschaft Viertelfinal-Hinspiel DU17
Samstag, 18.Mai - 16:30 Uhr, Gitterli
Liestal Basket 44 vs Lancy PLO
 
Schweizermeisterschaft Viertelfinal-Rückspiel DU17
Samstag, 25.Mai - 14:00 Uhr, Ecole Le Sapay, Plan-le-Ouates
Lancy PLO vs Liestal Basket 44
 
Wichtige Info: Im DU17 findet am Sonntag, 19.Mai ein BVN Final Four-Spiel statt.

Swissbasket Viertelfinal + Final-East für U13 und DU17-Team

An der Deutschschweizermeisterschaft vom vergangenen Wochenende (4. und 5.Mai 2019 in Luzern) spielten gleich zwei Teams von Liestal Basket 44 mit.
Sowohl das Juniorinnen U17-Team als auch das U13-Team gewannen am Probasket Final Four das Halbfinale und wurden am zweiten Turniertag Vize-Deutschschweizermeister.
Während den nächsten 3 Mai-Wochenenden steht für beide Teams nochmals hochkompetitiver Basketball auf nationaler Stufe an. 

Bei den U13 bezwang LB44 im Probasket-Halbfinale an der Deutschschweizer-Meisterschaft den BC Alte Kanti Aarau mit 67:112. Am Folgetag verlor man im U13-Finale gegen GC Zürich mit 56:73.
In der Kategorie Juniorinnen U17 gewann Liestal Basket 44 am Samstag gegen den STV Luzern im Halbfinale mit 77:71. Das Finale gegen Winterthur verlor Liestal am Sonntag dann äusserst knapp mit 59:55.
Beide Teams holte sich also die Vize-Deutschschweizermeisterschaft. 

Dank den beiden Zweitplatzierungen an den Deutschschweizermeisterschaften hat sich Liestal bei den Juniorinnen U17 und den U13 für die Swissbasket Final East-Spiele vom kommenden Wochenende (11./.12.Mai 2019 in Arlesheim, Muttenz, Münchenstein),
gleichzeitig aber auch für die Swissbasket-Viertelfinalspiele (18./19. Mai und 25./26.Mai) qualifiziert. Am Swissbasket Finale East von kommender Woche werden die Klassierungsplätze innerhalb der Eastern-Conference ermittelt.
2 Probasket Teams und 2 Tessiner Teams spielen zwei Halbfinalspiele (am Samstag 11.Mai) + ein Finalspiel sowie ein 3./4.Platz-Spiel (am Sonntag, 12.Mai)

Anbei das Merkblatt des BVN als zusätzlicher Leitfaden

Das U13 und das DU17-Team haben sich für die Schweizermeisterschaften qualifiziert. Wir gratulieren beiden Teams zu diesem Erfolg!

 

U13 Qualifikanten Schweizermeisterschaft

EAST:
Lugano
Vacallo
GC Zürich
Liestal Basket 44

WEST:
Bernex
Blonay
Nyon
Morges

DU17 Qualifikanten Schweizermeisterschaft

EAST:
Lugano-Cassarate
Riva 
Winterthur
Liestal Basket 44

WEST:
Lancy
Hélios Sion
Martigny
Elfic Fribourg
 
 
FINALE EAST vom 11./12.Mai 2019 in Arlesheim, Muttenz, Münchenstein

Final Four East Halbfinal-Spiele - U13 - SA, 11.Mai in Kt.BL
GC Zürich - Vacallo
Liestal Basket 44 - Lugano
 
Final Four East Halbfinal-Spiele - D17 - SA, 11.Mai in Kt.BL
Winterthur - Riva
Liestal Basket 44 - Cassarate-Lugano
 
Final Four EAST 1/2.Platz und 3/4-Platz Spiele am SO, 12.Mai in Kt.BL
 
 
 

 

D1L: Sieg in Regensdorf eröffnet das Feld!

Die Damen von Liestal Basket 44 spielten am Montagabend auswärts bei Regensdorf Basketball und gewannen das Spiel im Rütihof mit 47:90!
In der Tabelle ziehen die Liestalerinnen somit punktemässig mit Leader Seuzach-Stammheim gleich.
Das Damen 1 freut sich auf die Unterstützung in den letzten beiden Heimspielen.


Liestal Basket 44 - BC Divac Zürich
Do, 4.April, 20:45 Uhr, Gitterli

Liestal Basket 44 - BC Seuzach-Stammheim
Sa, 6.April, 19:30 Uhr, Gitterli

Bericht zum Regensdorf Spiel folgt!

 

 

Regio-Meister nach 44 Jahren Liestaler Basketball

Der Spitzenkampf zwischen Liestal und Allschwil war bis zur letzten Sekunde unglaublich spannend - und dies auf eine Art und Weise wie es fast nur der Basketball schafft. Liestal Basket 44 siegte letztendlich mit 65:63 und sicherte sich so vorzeitig zum allerersten Mal in der Vereinsgeschichte den Gewinn der regionalen 2.Liga-Meisterschaft. 

Der Allschwiler Madeji hätte die Partie wenige Sekunden vor Schluss fast noch mit einem offenen Dreier von der linken Ecke zu Gunsten seiner Mannschaft entschieden. Der Aktion ging eine Allschwiler 6-Punkte-Aufholjagd während den letzten 90 Spiel-Sekunden voraus. Die 180 enthusiastischen Zuschauer in der Liestaler Gitterli-Halle feuerten ihr Team mit Herz, Leib und Seele über hart umkämpfte 40 Minuten an. Mit Pauken, Fasnacht-Rätschen und Hupen wurde im Gitterli zusätzlich Lärm gemacht, alles in der Hoffnung die routinierten Allschwiler irgendwie aus dem Konzept zu bringen. Das Drumherum an der Seitenlinie passte so gar nicht ins Bild einer klassischen 2-Liga-Partie - aber in Liestal ist dies mittlerweile der Standard an sogenannten "Event-Spielen". Im Publikum sass gar ein Jurassier, der die Stimmung nach dem Spiel mit jener im NLA-"Chaudron" von Boncourt verglich - ein Kompliment dass ein kleiner Regio-Verein natürlich gerne hört, auch wenn man sportlich 4 Ligen tiefer spielt. Liestal versuchte sinnbildlich einzuheizen und auf dem Spielfeld Dampf zu machen, was in der ersten Halbzeit eher schlecht als recht gelang. Im ersten Viertel war es ein offener Schlagabtausch. Liestal brillierte mit 4 Dreipunktewürfen - Allschwil suchte auf der Gegenseite konsequent den Weg zum Korb. Das Allschwiler Team ist in dieser Hinsicht unglaublich stark. Kaum eine andere Mannschaft bringt es auf 2.Liga-Niveau fertig ihre Post-Spieler so intelligent anzuspielen. Nur eine Sekunde der Unaufmerksamkeit wird bitter mit einem Durchstecker und einem simplen Korbabschluss bestraft. Mit diesem Basketball könnten die Allschwiler Expats, trotz fortschrittlichem Basketball-Alter, sogar die Spitzen-Teams der 1.Liga national in Verlegenheit bringen. Liestal überzeugte im zweiten Viertel überhaupt nicht und spielte schwach. Dem Publikum wurde  "magere Basket-Kost" geboten. In der schlimmsten Phase des zweiten Viertels produzierten die Liestaler sage und schreibe 8 Turnovers in Folge. Headcoach Simic hätte förmlich die Wände hoch gehen können, es war zum Haare raufen. Allschwil legte vor, konnte aber aufgrund der guten Defensiv-Arbeit der Liestaler nur einen 6-Punkte-Vorsprung herausspielen.  In Tat und Wahrheit hätte es für Liestal viel schlimmer kommen können. Kurz vor Halbzeit trat Liestal endlich aufs Gaspedal und brachte den Ball schnell nach vorne. Ein Fastbreak sowie ein Dreier in letzter Sekunde durch Nick Hirt - der Match-Speaker bezeichnete diesen Wurf gar als "die Erlösung" - liess den Lärmpegel gerade zum richtigen Zeitpunkt in die Höhe schnellen. Mit einem Rückstand von zwei Punkten zur Hälfte hatte Liestal beste Voraussetzungen für den zweiten Durchgang.
Cheftrainer Marko Simic fand die richtigen Worte in der Garderobe. Die Liestaler kamen fokussierter und abgeklärter aus der Garderobe zurück und spielten viel ruhiger. Das von grosser Nervosität geprägte Spiel der ersten Hälfte war passé. Captain Lionel Castella warf mutig seine Dreier und versenkte diese. Daniel Borner suchte konsequent den Weg zum Korb. Joe Kaltofen rackerte in der Verteidigung und musste das eine oder andere Foul in Kauf nehmen, um die Allschwiler unter dem Korb überhaupt in Schach halten zu können. Simic konnte den Routinier Fabian Gentsch für Kaltofen ins Spiel bringen. Die Allschwiler waren im dritten Abschnitt Stammgäste an der Freiwurflinie und verwerteten fast jeden Freiwurf. Es blieb ein ausgeglichenes Viertel und der Spielstand lautete nach 30 gespielten Minuten 48:49. Fabian Gentsch und Daniel Borner spielten ein sehr starkes letztes Viertel. Sie nahmen das direkte Duell mit den physisch starken Allschwilern unter dem Korb endlich  auf. Liestal führte in der Schlussphase plötzlich mit 6 Punkten. Nach einem Steal versuchte Dan Borner den Ball in einer Fastbreak-Situation mittels Dunking in den Korb zu stopfen. Dies misslang und war der unglückliche Prolog für das Crunchtime-Comeback der Allschwiler. Es musste so kommen, wie es kommen musste. Allschwil verwertete einige Sekunden später auf der Gegenseite einen Korbleger - und statt +8 für Liestal, hiess es nur noch +4 - ein Raunen ging durchs Publikum.  Die Fans und die Heim-Mannschaft waren in der Schlussphase nun aufs Äusserste gefordert. Es folgte ein unnötiger Liestal-Turnover 2 Minuten vor Schluss nach einem Einwurf. Allschwil liess sich nicht zwei mal bitten und verwertete einen Zweier, ehe sie kurz darauf mit einem Dreier durch Madej gar die Partei ausglichen. Ca 15 Sekunden vor Schluss brachen im Gitterli alle Dämme als Fabian Gentsch für die Liestaler auf der Gegenseite den Ball mit Foul in den Korb bugsierte. Dieser verwarf seinen Bonus-Freiwurf allerdings. Und dann trat ein weiteres mal Madej in Erscheinung, der seinen Drei-Punktewurf aus der Ecke äusserst knapp verwarf. Liestal sicherte sich den Rebound, die Uhr lief ab, und die 2.Liga-Meisterschaft war für Liestal erstmals Realität. An dieser Stelle sei angemerkt, dass Liestal etliche Male unglücklich auf Rang 2 der 2.Liga Regio landete, nach dem man 1997/98 den langersehnten Aufstieg in die höchste regionale Liga realisierte (ehemals SC Liestal). Zwischenzeitlich spielte Liestal 7 Jahre lang in der Probasket 1.Liga mit, realisierte den damaligen Aufstieg allerdings von Platz 2 aus. Die Liestaler Basketball-Bewegung existiert seit 1975 und wurde am Gymnasium Liestal gegründet. Kurioserweise benötigte Liestal demnach exakt 44 Jahre um die BVN-Meisterschaft endlich gewinnen zu können! Herzliche Gratulation an das Team, den Coach, das Staff und alle Fans! Bravo! Das nächste Kapitel kann beginnen...

 

Seite 1 von 8
Go to top