U12: Minis sammelten Erfahrungen am Osterturnier in Wien!

Wien Basketball, Oster Turnier 10.-15.04.2017 in Wien

Das U12 Team von Liestal Basket (LB44) hat die reguläre Saison 2016/17 als Tabellenführer abgeschlossen, das U12 Team vom BC Bären Kleinbasel sind die Tabellenzweiten. Aus den Spielern beider Klubs (4 Spieler vonLB44 und 9 Spieler vom BC Bären) entstand Basel Connection. Ein Team, welches in der ersten Osterwoche die Schweiz an einem internationalen Turnierin Wien repräsentiert hat.
Das Osterturnier in Wien hat eine lange Tradition. Seit mehr als 25 Jahren reisen jährlich bis zu 5'000 Spieler in den Alterskategorien U12 bis U22 an, um das Basketballspielen im grossen Stil zu zelebrieren. Für das neu formierte Team Basel Connection und alle beteiligten war das Projekt Wien eine Premiere. Coaches von LB44 und BC Bären Kleinbasel haben bewusst die Verantwortung übernommen und das neu entstandene Team auf das Turnier vorbereitet. Engagierte Eltern haben die Kinder und Trainer dabei tatkräftig unterstützt. Im Vorfeld fanden gemeinsame Trainingseinheiten statt. Um die Reise finanzieren zu können wurden an drei Wochenenden Kuchenverkäufe in Basel und Liestal organisiert.
Einige andere Teams aus der Region haben schon an dem Turnier teilgenommen und uns die Teilnahme wärmstens empfohlen. Mit einem dieser Teams, dem U16 Team aus Allschwil, teilten wir den Nachtzugam Abend vom 09. April nach Wien.
Das Ziel unserer Reise war simpel: Möglichst viel Erfahrung sammeln. Wie werden wir uns in Wien zurecht finden? Wie werden wir im Turnier abschneiden? Wie sehen und treten Mannschaften anderer Länder auf? Was hat Wien an Sehenswürdigkeiten zu bieten? Was sind die kulinarischen Spezialitäten? Voller Erwartungen und Hoffnungen wurde es schnell ruhig in den Schlafwagen. 
Am nächsten Morgen trafen wirtermingerecht in Wien ein. Es war ein herrlicher Frühlingstag. Nach dem Beziehen der Unterkunft begann unsere Mannschaft bereits vor dem Turnierstart andere herauszufordern. Im Park organisierten sich kurzerhand pick-upgames gegen und mit älteren Mannschaften.Die Trainerwickelten in dieser Zeit die Registrierung und das administrative Prozedereab. Mit den erhaltenen Turnierkarten hatten wir Zugang zu allen Örtlichkeiten, eine Fahrkarte für die öffentlichen Verkehrsmittel und Mittag- sowie Abendessen. Den Nachmittag verbrachten wir im Schlossgarten Schönbrunn, bevor wir am Abend an der Eröffnungsfeier des Turniers teilnahmen.
Am Dienstag begannen die Gruppenspiele. In unsere Gruppe, hatten wir ein Team aus Belgien (Gent Oost Eagles/1), aus Frankreich (Paris BBallWithUS) und zwei Mannschaften aus Deutschland (BasketsVilsbiburg und SG Weiterstadt). In unserem ersten Spiel gegen dieGent Oost Eagles/1 starteten wir verhalten. Obwohl wir viele Chancen und gute Aktionen hatten, verloren wir das erste Viertel. Diesen Rückstand konnten wir im Verlauf des Spiels nicht mehr aufholen. Das zweite Spiel bestritten wir gegen SG Weiterstadt. Gegen die schnell spielenden und ballstarken Deutschen hatten wir nicht den Hauch einer Chance und unterlagen deutlich.
Wir hatten unsere ersten Erfahrungen gesammelt. Am Mittwoch verarbeiteten wir diese bei einem Besuch im Prater. Am Abend versuchten wir unser Glück in einem Dribbling und genossen anschliessend hochstehendes Basketball der etwas älteren Kategorien.
Am Donnerstag versuchten wir unser Glück gegen Baskets Vilsbiburg und Paris BBallWithUs. In beiden Spielen gaben wir alles, doch die gegnerischen Mannschaften aus den Nachbarländern spielten schneller und geschickter und so unterlagen wir in beiden Spielen deutlich.
Am Freitag morgen stand ein Besuch im Hallenbad an, bevor wir am Nachmittag ein letztes Freundschaftsspiel gegen Prag bestritten. Der Abschluss am Freitag Abend war ein beindruckendes und unglaublich spannendes Damenspiel und ein Slam Dunk Contest in der Stadthalle.
Am Samstag haben wir unsere Koffer gepackt und in der Stadthalle die Finalspiele gefeiert und anschliessendam Abend im Le Burger ein festliches Abendessen genossen.Danach sind wir mit einer Verspätung von einer Stunde in unseren Nachtzug nach Zürich eingestiegen.
Das Osterturnier hat den Kindern neben Basketball viel weiteres geboten. Meistens haben wir Mittags und Abends in der Stadthalle gegessen. Die Kinder haben dort aber auch an vielen Aktivitäten mitgemacht wie Rollstuhl Basketball, Kids Skills Relay und Mixed Free Throws. Zudem hat das Team die ganze Woche zusammen im Westend City Hostel übernachtet. Wir haben in jeder Gelegenheit Wien genossen, von Schönbrunn über den Prater und den Stephansdom und natürlich Sachertorte und Castello Glace.
Zurück in Basel, waren wir zwar alle müde, jedoch gleichzeitig sicher, dass wir nach einer Woche intensiven Basketballspielens in Wien erfahrener und motivierter zurückgekommen sind. Ziel erreicht!
Grossen Dank an alle Sponsoren, den Trainern, alle Kinder und die Eltern die uns diesen unvergesslichen Anlass ermöglicht haben.

Rate this item
(0 votes)
Go to top