Damen

Damen (123)

Die glorreichste Zeit erlebte der Liestaler Damen Basketball in den 90er Jahren als 3 Damen-Teams im Meisterschaftsbetrieb für Wirbel sorgten. Auf nationalem Niveau träumte der damalige SC Liestal gar von einem Aufstieg in die Nationalliga B. Liestal entschloss sich allerdings für den Breitensport. Jüngst entwickelt sich der Damen-Basketball in eine ähnliche Richtung wie damals - ein Aufstieg in die 1.Liga und eine zweite Equipe werden plötzlich wieder zum Thema. Dazu braucht es aber noch ein hartes Stück Arbeit.

Match am 8.03.2016 Liestal- Riehen

Wieder einmal haben wir gezeigt, was wir können. Nachdem wir gegen Jura schon riesige Fortschritte gemacht hatten, konnten wir uns gegen die starke Mannschaft Riehen beweisen. Leider fehlten uns drei Punkte bis zum Sieg, doch wir haben bis zum Ende gekämpft. Zeitweise waren wir sogar sieben Punkte voraus. Noch ein wenig Training und Feinarbeit und der Sieg gehört uns! Die nächsten Spiele werden sehr entscheidend sein, doch ich bin zuversichtlich, dass wir nach zwei sehr knappen Spielen auch wieder einmal einen Sieg einstecken werden. Go Liestal!

12.03.16 / Melany De Simone

Am 18. März 2016 heisst es Showtime für das Damen 2. Liga Team! Die Damen treten an zum Derby gegen das Team von Arlesheim.

Das Damenteam zählt auf unsere Unterstützung. Für Unterhaltung ist mit DJ und Speaker wie immer gesorgt.

Time and Date: Freitag 18.3. um 20.00 Uhr im Gitterli Liestal

Rückrunde Pratteln- Liestal

Wieder einmal ein spannender Match, der bis zum letzten Viertel ein Kopf- an Kopfrennen war. Das erste Viertel endete unentschieden (13:13) und auch im 2. und 3. Viertel blieben die Mannschaften mehr oder weniger gleich auf. Erst im letzten Viertel konnten wir das Spiel dann ganz klar für uns entscheiden und mit 65:45 abschliessen. Man merkt, dass das Team wieder zueinandergefunden hat und auch einen riesigen Kampfgeist zeigt. Erstmals konnten wir über 60 Punkte erziele, was auf jeden Fall auch daran liegt, dass die Systeme und das Timing super funktionieren. Weiter so!

Und natürlich:

Danke Gisi für das tolle Coaching!

Und was auch nicht fehlen darf:

Top Scorerin: Kristina mit 16 Punkten!

9.12.2015 / Melany De Simone

Sieg!!! Wir konnten nun am 12.11. mit einem Punktestand von 48:23 einen klaren Sieg gegen Laufen erringen. Da das Gegnerteam nur sechs Spielerinnen zur Verfügung hatte, konnte man Druck machen und die gelernten Systeme gut durchspielen und dadurch schon von Anfang an klar in Führung gehen. Bemerkenswert ist auch, dass dieses Spiel jede Spielerin punkten konnte. Und was nicht unerwähnt bleiben darf: Corinne war Top- Scorerin mit 15 Punkten!

Das Zusammenspiel zwischen den Spielerinnen wird immer besser und wird sich auch sicherlich mit der Saison noch steigern! Verbesserungspotenzial nach oben gibt es immer, aber nichts desto trotz sind drei von vier Spielen gewonnen und wir hoffen- nein, kämpfen dafür- , dass diese Quote auch so bleibt! Ein riesiges Dankeschön an Bea, die das Coaching übernommen hat und so auch auf eigene Spielzeit verzichtet hat.

Und zu guter Letzt: Kompliment an Ivona, unser neuer Center, die ein super Spiel geleistet hat und auch ihre ersten Punkte machen konnte!


M. De Simone

Die Damen der 2. Liga von Liestal konnten ihr erste Spiel am Donnerstag, den 29. Oktober 2015 gegen BC Allschwil mit 56:43 klar für sich entscheiden! Nach einem schlechten Start fing sich Liestal dank des guten Coachings und dem guten Teamgeist wieder und konnte im 3. Viertel Punkte gut machen.

30.10.2015/ M. De Simone

 

Ein starkes Damen-Team um Coach Ellen hat am 9.11.15 einen starken Sieg gegen Pratteln erzielt: 44:39. Der Punktestand ist zwar nicht übermässig hoch, widerspiegelt aber wie sehr wir bis zur letzten Minute gekämpft und unsern Gegnerinnen diesen Sieg abgerungen haben. Während der Halbzeit lagen wir noch mit 5 Punkten im Rückstand. Dank Energiezufuhr in Form von Traubenzucker und andern Süssigkeiten konnten wir im 3. Viertel aufholen und im letzten Viertel das Blatt für uns wenden. Die Systeme haben bereits präziser funktioniert, als noch im letzten Spiel, und auch das Zusammenspiel hat sich verbessert. Ein motiviertes Team freut sich auf den nächsten Match am 12.11.15 gegen BBC Laufen.

10.11.2015/ D. Müller Brodmann

Nach einem tollen Einstieg in die Saison 2015/16 mit einem Sieg gegen Allschwil Ende Oktober mussten wir am 2. 11. eine herbe Niederlage einstecken: 31:76 gegen Münchenstein. Unsere Gegnerinnen lagen nach dem ersten Viertel 11 Punkte vor und haben diesen Vorsprung bis zum Schluss des Spiels Viertel um Viertel deutlich erhöhen können, wobei sie uns hauptsächlich an Grösse und unter dem Korb überlegen waren.

Das neue Team braucht noch etwas Zeit, um sich zu finden. Die Systeme haben noch nicht so geklappt, wie wir uns das vorgestellt hätten, doch einzelne Spielzüge zeigten echtes Basketball, und die Gegnerinnen hatten an unserer Zone-Verteidigung zu beissen. Trotz Niederlage war es kein unangenehmes Spiel. Wir haben bis zum Schluss gekämpft und sind bereit für den nächsten Match am 9.11.15 gegen Pratteln.

 

03.11.2015/ D. Müller Brodmann

Das Team um Gislinde Gundel startete motiviert in die neue Saison. Es wurde viel mit neuen Systemen und Aufstellungen experimentiert und an individuellen Techniken gebastelt. Das Ziel war auch, die Trainingsintensität stets hoch zu halten um die Fitness gleichzeitig noch zu verbessern.

Zur Winterpause durfte das Damenteam auf eine durchzogene erste Hälfte zurückblicken. Man befand sich irgendwo in der Mitte der Tabelle, da lag doch noch etwas mehr drin.

Das Team hatte vor allem mit sehr inkonstanten Leistungen zu kämpfen. Einige Spiele durften die Damen souverän für sich entscheiden oder sich einer guten Leistung trotz Niederlage bewusst sein, andere Spiele wiederum verlor man unnötig. Vor allem in Erinnerung bleiben wird wohl das Cupspiel gegen Arlesheim, wo das Damenteam zur Halbzeit mit -20 zurück lag, sich bis zum Schluss aber zurück kämpfte und sogar die Führung übernahm, dann aber sehr unglücklich in den letzten 10 Sekunden mit -1 verlor.

Nach dem letzten Saisonspiel auf dem fünften Schlussrang der Tabelle, gab Gislinde ihren Rücktritt als Trainerin bekannt, da sie sich nächstes Jahr nur noch als Spielerin ins Team einbringen möchte. Das Damen 2. Liga Team ist nun zurzeit auf Trainersuche und freut sich über eventuelle Angebote und Anfragen von Trainern. :-)

Zum Saisonende lässt sich auf eine Saison mit Hochs und Tiefs zurückblicken, was in der nächsten Saison (mit hoffentlich neuem Trainer) sicherlich noch optimiert werden kann. Dafür lässt sich sagen, dass das Team sehr gut harmoniert und die Damen eine negative Leistung mit guter Stimmung innerhalb der Mannschaft aufholen können.

Maria Messerli, Captain D2L

Unsere Damen-Trainerin Gislinde Gundel ("Gisi") hat in der vergangenen Spielzeit spontan das freigewordene Traineramt der ersten Damen-Equipe übernommen.
Als Interims-Trainerin hat sie dafür gesorgt, dass die Damen-Abteilung auf eine starke Leaderin an der Spitze zählen konnte. Das Traineramt stell sie nun einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger zur Verfügung.

Wir danken Gisi für Ihren unermüdlichen Einsatz zugunsten der LB44 Damen.

 

Seite 9 von 9
Go to top